Thema
Leistung
Betreff
Anfrage

Ich interessiere mich für:












DEEN

Geschäftsmodellentwicklung und Prozessgestaltung

Die größten Potenziale von Industrie 4.0 liegen unter anderem in der Gestaltung neuer Geschäftsmodelle. Doch sollten die Geschäftsmodelle disruptiv oder evolutionär gestaltet sein?

Die Entwicklung evolutionärer Geschäftsmodelle kann durch die digitale Veredelung bestehender Unternehmensprozesse ausgeprägt werden. Ansatzpunkte hierzu finden sich oft in den Wertschöpfungsprozessen vom Zulieferer bis zum Kunden, die durch den Einsatz neuer Technologien zur intelligenten Integration, einer daraus entstehenden erweiterten Datennutzung sowie der Automatisierung von Entscheidungslogiken neu gestaltet werden können.

Je mehr Informationen über den Kunden und dessen Verhalten erhoben und ausgewertet werden können, desto eher können auch disruptive Potenziale erhöht werden, die außerhalb der bestehenden Branchenlogik bestehen. In diesem Fall können dem Kunden Produkte und Dienstleistungen angeboten werden, die auf einer intensiven Zusammenarbeit aller Beteiligten in der Prozessausführung und auf einer starken Vernetzung aller beteiligten Produkte, Ressourcen und Mitarbeiter basieren.

Neue Geschäftsmodelle erfordern die Umgestaltung der Prozesslandschaft und der Organisation. Ermöglicht wird dies durch neue Technologien. Neben Wertschöpfung und Kundenservice erfasst die Digitalisierung aber mehr und mehr auch andere Geschäftsprozesse im Unternehmen.

Das bietet viele Vorteile: Eine engere Verzahnung von Produktentwicklung und Wertschöpfung durch die Verbindung von agilen Methoden und Industrie 4.0-Ansätzen, ermöglicht eine flexible und schnelle Reaktion auf unterschiedliche Markt- und Kundenanforderungen. Die digitale Transformation kann zudem dazu genutzt werden, den Kunden enger in die eigenen Prozesse zu integrieren und so ein effektives Customer Experience Management zu etablieren.

Sprechen Sie mit uns. Gemeinsam mit Ihnen identifizieren wir neue Geschäftsmodelle, gestalten die für die Umsetzung notwendigen Prozesse und Organisationsstrukturen und erarbeiten die Anforderungen an die zukünftige IT-Infrastruktur, um Ihren Unternehmenserfolg zu erhöhen.

Wir unterstützen Sie bei der Entwicklung neuer Geschäftsmodelle und innovativer Geschäftsprozesse im Industrie 4.0-Kontext.

 

Ihr Ansprechpartner

Dr. Jörg Pirron

Telefon: +49 (711) 900 15 70
Mobil: +49 (173) 6688668
E-Mail: kontakt@protema.de

Gerne unterstützen wir Sie mit folgenden Leistungen:

  • Entwicklung von Geschäftsmodellen zur strategischen Nutzung von Industrie 4.0-Ansätzen

  • Erarbeitung eines zukunftsfähigen Portfolios für Dienstleistungsprodukte

  • Prozessgestaltung als Basis für die digitale Transformation

  • Prozessgestaltung in der Wertschöpfung und im Kundenservice

Diese Themen könnten für Sie ebenfalls interessant sein: 

Potenzialanalyse und strategische Planung [mehr]

Technologische Umsetzungsbegleitung [mehr]

Arbeitsorganisation und Mitarbeiterführung im Industrie 4.0-Umfeld [mehr]

Business Model Innovation [mehr]

Der PROTEMA Ansatz:
Beratung aus einer Hand

PROTEMA Consulting
mehr erfahren
PROTEMA Transformation
mehr erfahren
PROTEMA Engineering
mehr erfahren
PROTEMA Operations
mehr erfahren
Sie möchten
mehr erfahren?