Thema
Leistung
Betreff
Anfrage

Ich interessiere mich für:












PROTEMA unterstützt bei der Entwicklung und Gestaltung ergonomischer Montagearbeitsplätze

PROTEMA unterstützt bei der Entwicklung und Gestaltung ergonomischer Montagearbeitsplätze

Bei einem im Stuttgarter Raum ansässigen Hersteller von Automobil- und Nutzfahrzeugteilen begleitete PROTEMA erfolgreich die firmeninternen Analyse- und Planungs-Workshops zum Thema "Ergonomie und Arbeitsplatzgestaltung in der Montage".

Aufgrund des demografischen Wandels und der damit einhergehenden Verlängerung der Arbeitsjahre im Leben von Mitarbeitern wird es immer wichtiger, Arbeitsplätze hinsichtlich der ergonomischen Belastungen altersgerecht zu optimieren. Lange Zeit wurde dies von vielen Unternehmen stark vernachlässigt, was heute schon zu erhöhten Krankheitszahlen älterer Mitarbeiter führt.

Bei einem Hersteller von Automobil- und Nutzfahrzeugteilen begleitete PROTEMA deshalb erfolgreich die firmeninternen Analyse- und Planungs- Workshops zum Thema "Ergonomie und Arbeitsplatzgestaltung in der Montage". PROTEMA entwickelt gemeinsam mit dem Kunden geeignete Lösungsansätze, um die physische und psychische Belastung der Mitarbeiter im Montageprozess zu reduzieren. Neben der Konzeption ergonomischer Lösungen wie beispielsweise dem Einsatz spezieller Hebehilfen oder Manipulatoren werden weitere wichtige Erfolgsfaktoren etabliert.

Hierbei ist vor allem die Zusammensetzung der Workshop-Teilnehmer ausschlaggebend. Eine Kombination von Teilnehmern aus unterschiedlichen Fachbereichen und den eigentlichen Mitarbeitern und Meistern der Montagearbeitsplätze zeigte deutliche Erfolge. Diese Zusammensetzung ermöglicht es, gemeinsam Ideen und Maßnahmen zu entwickeln, die schließlich von den Mitarbeitern am Arbeitsplatz mitgetragen und gelebt werden. Eine Verbesserung muss nicht immer mit hohen Investitionen verbunden sein. Häufig sind schon kleine Veränderungen deutlich spürbar.

Ausgangspunkt für diese Workshop-Serie war die Erarbeitung einer Belastungslandkarte der Montagearbeitsplätze anhand der Leitmerkmalmethodik (LMM). Hebe-, Trage- und Haltebewegungen wurden in Abhängigkeit der Gewichte und Werkstückbeschaffenheit, der Körperhaltung und der Anzahl der Wiederholungen analysiert. Dabei zeigte sich, dass die Mitarbeiter "wesentlich erhöhten" oder "erhöhten" körperlichen Belastungen ausgesetzt waren. Diese körperlichen Belastungspunkte galt es zu analysieren und durch methodisches Vorgehen und langjährige Erfahrungen in der Planung von Montagearbeitsplätzen gezielt zu reduzieren.

Zusätzlich zum eigentlichen Workshop-Ziel, der ergonomischen Verbesserung der Arbeitsplätze, werden häufig weitere Verbesserungen erzielt, beispielsweise durch den Eingriff in die Layoutgestaltung und die firmeneigenen Prozesse:

  • Effizientere Prozesse durch Reduzierung der Laufwege
  • Reduzierung/ Vermeidung von Handlingschritten
  • Optimierung der Materialbereitstellung und Anordnung von Ladungsträgern
  • Schaffung von Arbeitsplätzen für Mitarbeiter mit Leistungseinschränkungen
  • Gesündere, zufriedenere, motivierte Mitarbeiter (durch Reduzierung der Krankheitstage)

 

"Dem Mitarbeiter etwas Gutes tun!" Diese Aussage eines Planungskollegen prägt die Zusammenarbeit zwischen dem Kunden und PROTEMA. Sie ist der Leitgedanke des Workshops "Ergonomie und Arbeitsplatzgestaltung".

 

Wenn auch Sie Interesse an einer Beratungsleistung zum Thema Arbeitsplatzgorgansiation und -optimierung haben, zögern Sie nicht, direkt Kontakt mit uns aufzunehmen. Wir stehen Ihnen gerne kompetent von Anfang an bei der Planung und Gestaltung Ihrer Arbeitsplätze oder bei deren Optimierung zur Seite.

 

 


Der PROTEMA Ansatz:
Beratung aus einer Hand

PROTEMA Consulting
mehr erfahren
PROTEMA Transformation
mehr erfahren
PROTEMA Engineering
mehr erfahren
PROTEMA Operations
mehr erfahren
Sie möchten
mehr erfahren?