Thema
Leistung
Betreff
Anfrage

Ich interessiere mich für:












Produktentstehungsprozess und Änderungsmanagement

Durch stetig steigende Produktkomplexität verändern sich auch die Anforderungen an moderne Produktentstehungsprozesse. Ein Produktentstehungsprozess umfasst grundsätzlich alle Schritte, die von der Produktidee und -definition bis zur Herstellung und dem Verkauf durchlaufen werden. Dabei kommt vor allem der Produktentstehung eine entscheidende Rolle zu. Diese besteht aus der Produktplanung, Produktentwicklung, Konstruktion sowie dem Änderungs- und Claim-Management.

Der Produktentstehungsprozess muss dabei den steigenden Ansprüchen an Qualität und Kosten gerecht werden. In aller Regel ist die Produktentstehung auch kein Prozess ohne Änderungen. Eine gezielte Pflege und Umsetzung erforderlicher Änderungen ist daher ein wesentlicher Erfolgsfaktor gelungener Produktentwicklung. Der Informationsfluss muss über den gesamten Produktlebenszyklus, von Organisationseinheit zu Organisationseinheit, sichergestellt werden.

Wir arbeiten gemeinsam mit Ihnen an der Ausgestaltung Ihres Produktentstehungsprozesses, von der Produktplanung bis zum Übergang zur Produktion. Darüber hinaus unterstützen wir Sie dabei, ein für Sie geeignetes Änderungs- und Claim-Management im Unternehmen zu etablieren. Durch die Einführung einer integrierten Produktdatenmanagement-Lösung schaffen wir eine lückenlose Dokumentation Ihrer Arbeitsstände und steigern so gemeinsam mit Ihnen die Qualität Ihrer Produktentwicklung bei gleichzeitig sinkendem Zeitbedarf und Kosten.

Sprechen Sie mit uns. Gerne nutzen wir unser Know-how, um gemeinsam mit Ihnen Ihren Produktentstehungsprozess zu optimieren und ein zielgerichtetes Änderungsmanagement zu etablieren.

Wir schaffen gemeinsam mit Ihnen zukunftsfähige Produktentstehungsprozesse und stellen eine effiziente Umsetzung von Änderungen sicher.

 

Ihr Ansprechpartner

Dr. Jörg Pirron

Telefon: +49 (711) 900 15 70 

Mobil: +49 (173) 6688668

E-Mail: kontakt@protema.de

Unsere Leistungen im Überblick

Produktentstehungsprozess

Der Produktentstehungsprozess (PEP) beschreibt den Ablauf der Produktentstehung von der Idee bis zur Serienfertigung. Grundsätzlich lässt sich der Produktentstehungsprozess in sechs Phasen einteilen: Ideenphase, Produktdefinitionsphase, Konzeptentwicklungsphase, Produktentwicklungsphase, Anlaufphase und Serienproduktion. Klare Prozessabläufe und Prozessverantwortlichkeiten sorgen in Verbindung mit gezieltem Projekt- und Entwicklungsmanagement dafür, die definierten Qualitätsziele zu erreichen. Diese definieren wir gemeinsam mit Ihnen.

Änderungsmanagement

Über den gesamten Produktlebenszyklus, vor allem jedoch im Produktentstehungsprozess, ergeben sich Änderungsanforderungen. Das Änderungsmanagement umfasst die gezielte Steuerung und Umsetzung dieser Änderungsanforderungen. Zur effizienten Abwicklung müssen zunächst Ausmaß und Auswirkungen der Änderungen erfasst und bewertet werden, um anschließend notwendige Änderungsprozesse anzustoßen. Effizientes Änderungsmanagement erfordert geeignete Strukturen, Abläufe und Verantwortlichkeiten im Unternehmen, die wir gemeinsam mit Ihnen definieren.

Produktdatenmanagement

Das Produktdatenmanagement (PDM) umfasst das systematische Speichern und Verwalten produktbezogener Daten im Unternehmen. Dabei kommen meist Produktdatenmanagementsysteme zum Einsatz, die eine Verwaltung der Produktdaten über den gesamten Produktlebenszyklus ermöglichen. Diese PDM-Systeme bieten neben der Darstellung von Produktstammdaten auch verschiedene Möglichkeiten zur Versionierung und Gültigkeitssteuerung von Dokumenten wie z. B. Konstruktionszeichnungen oder Fertigungsplänen. Wir werfen einen Blick auf Ihr PDM und identifizieren Optimierungspotenziale, die wir in Handlungsempfehlungen formulieren und umsetzen.

Variantenmanagement Produktkonfiguration

Variantenmanagement hat zum Ziel, die steigende Produktvielfalt zu steuern und zu optimieren. Dabei gelten grundsätzlich zwei Prinzipien: vermeidbare Komplexität reduzieren und notwendige Komplexität beherrschen. Durch schlanke und transparente Variantenvielfalt lassen sich nicht nur Kosten in Einkauf und Produktion senken, sondern auch Produktkonfigurationen marktorientiert ausrichten. Erfolgreiches Variantenmanagement richtet sich daher immer an Kunden- und Marktbedürfnissen aus. Wir unterstützen Sie dabei Ihre Produktvielfalt durch ein passendes Variantenmanagement zu beherrschen.

Simultaneous Engineering, Digitale Planungstools

Simultaneous Engineering beschreibt die frühzeitige Zusammenarbeit zwischen Entwicklung und Produktion, um die Anzahl an Iterationsschleifen bei der Produktentstehung zu reduzieren und so Kosten zu senken. Unter Berücksichtigung von Produkt, Serienprozess, Serienbetriebsmitteln und Layout sorgen wir dafür, dass möglichst viele Schritte parallelisiert werden. Der Einsatz digitaler Planungstools und Planungsmethoden reduziert darüber hinaus die Anzahl an notwendigen Korrekturmaßnahmen während der Planung und verkürzt damit den Planungsprozess. Sofern Sie über kein geeignetes Planungstool verfügen, empfehlen wir Ihnen gerne entsprechende Tools.

Optimierung Teilepreise

Vom Produktentstehungsprozess über die Kammlinie bis hin zum Produktauslauf lassen sich Produktkosten über die Teilepreise beeinflussen. Egal ob Eigenfertigung oder externe Beschaffung, in jeder Phase des Produktlebenszyklus zeigt eine Preisanalyse mögliches Einsparpotential auf, die wir gerne für Sie durchführen. Durch integrierte Prozesse zur Kostensenkung und Preisoptimierung lassen sich die Teilepreise langfristig kontrollieren und optimieren.

Diese Themen könnten für Sie ebenfalls interessant sein: 

Product Lifecycle Management [mehr]

Produktionsprozessplanung und Produktionsorganisation [mehr]

After Sales Management und Customer Service [mehr]

Der PROTEMA Ansatz:
Beratung aus einer Hand

PROTEMA Consulting
mehr erfahren
PROTEMA Engineering
mehr erfahren
PROTEMA Operations
mehr erfahren
PROTEMA Transformation
mehr erfahren
Sie möchten
mehr erfahren?