Thema
Leistung
Betreff
Anfrage

Ich interessiere mich für:













Change Agents – Die Superhelden in Veränderungsprojekten

Symbolbild: Superhelden

Neue Superhelden braucht die Welt! In unseren Veränderungsprojekten sind wir auf genau solche Helden angewiesen: Helden mit Mut, die Veränderungen vorantreiben. Helden, die das Vorhaben unterstützen und ihr Wissen weitervermitteln. Helden, denen die Kollegen vertrauen und auf deren Meinung sie Wert legen. Doch wer sind diese mysteriösen Superhelden? Welche Kräfte bringen sie mit und gegen welche Probleme und Widersacher haben sie anzukämpfen?

Ein Blick hinter die Maske der Superhelden

Superhelden begeistern uns seit jeher durch ihre übermenschlichen Fähigkeiten, mit denen sie ihre Mitmenschen beschützen. Sie besitzen großen Mut, meist einen edlen Charakter und eine herausragende Superkraft. Die „Helden“, die wir uns in Veränderungsprojekten wünschen, müssen nichts tatsächlich Übermenschliches an sich haben. Ganz wesentlich ist, dass sie die geplante Veränderung als etwas Positives ansehen.

Ihre Aufgaben bestehen darin, die Veränderung und somit auch die Führungskräfte und die Mitarbeiter zu unterstützen. Sie agieren als Multiplikatoren bei der Vermittlung von Wissen und neuen Inhalten. Change Agents unterstützen die Umsetzung vor Ort und sind Ansprechpartner für ihre Kollegen. Ein Grundsatz im Change Management ist es, die Betroffenen zu Beteiligten zu machen. Gemeinsam mit den Führungskräften schaffen sie Beteiligungsmöglichkeiten und überlegen, wer wie eingebunden werden kann und sollte. Besonders wichtig ist, dass die Change Agents die Stimmungen auffangen und als Kommunikations-Schnittstelle zwischen den Führungskräften und den Mitarbeitern aktiv werden. Die Kollegen brauchen vertraute Personen, an die sie sich mit ihren Ängsten, Zweifeln und Problemen wenden können. Auch hier ist der Change Agent zur Stelle, nimmt Ängste und zeigt die Chancen und den Nutzen der geplanten Veränderung auf.

 

Welche Superkräfte muss ich mitbringen, um ein Change Agent zu werden?

Die „Bösewichte“ mit denen die Change Agents zu kämpfen haben, kommen in fast allen Veränderungsprojekten vor: Ängste und Unsicherheiten der Mitarbeiter im Hinblick auf die Veränderungen und Widerstände gegen den geplanten Wandel. Auf der anderen Seite stehen straffe Zeit- und Budgetplanungen der Führungskräfte und ein hoher Zielerreichungsdruck. Dazu kommt oft noch, dass die Mitarbeiter die Hintergründe, den tatsächlichen Nutzen oder auch ihre Verantwortlichkeiten nicht kennen und nicht ausreichend eingebunden werden. Sie fühlen sich nicht ausreichend informiert und vorbereitet.

Hier kommen die Superkräfte der Change Agents ins Spiel. Die modernen Helden der Veränderungen sind Meinungsführer und bei ihren Kollegen als Vertrauensperson anerkannt. Man erkennt sie unter anderem an einem bereits bestehenden großen Netzwerk und dem hohen Engagement in Projekten und dem gesamten Unternehmen. Sie sind mit hoher sozialer und emotionaler Intelligenz ausgestattet und können andere Menschen leicht begeistern und mitreißen. Ein Change Agent ist motiviert und hat eine grundsätzlich positive und optimistische Einstellung. Oft kommen von ihm konstruktive Vorschläge und Lösungsalternativen, die auch „benachteiligte“ Personen(-gruppen) einbinden. Eine weitere Superkraft ist die Fähigkeit zur Einflussnahme: Nicht nur bei den Kollegen, sondern auch bei den Führungskräften haben Change Agents ein gutes Ansehen. Das Management legt großen Wert auf ihre Meinung und Empfehlungen.

Die modernen Superhelden haben unterschiedliche Ausprägungen ihrer Kräfte: 

  • Der Katalysator: Er bringt den Wandel in Gang und treibt ihn aktiv an. Außerdem liefert er Anregungen zum Nachdenken.
  • Der Lösungsgeber: Er hat eine ganz genaue Vorstellung vom Ablauf der Veränderungen sowie von den notwendigen Schritten und Lösungen.
  • Der Prozesshelfer: Er unterstützt die Organisation bei der Durchführung der Prozesse und der Problem- und Bedürfniserkennung.
  • Der Mittelkoordinator: Er bringt die Menschen zusammen und unterstützt sie dabei, ihre Ressourcen so effektiv wie möglich zu nutzen.

  

Jeder Change braucht seine Agents

Unternehmen brauchen viele unterschiedliche Change Agents, um die gewünschten Effekte für ihre Veränderungen zu erzielen. Die Akzeptanz des Projekts wird gesteigert und die Wirksamkeit und Flexibilität verbessert. Wichtiges Feedback wird generiert und Widerstände reduziert. Je mehr Superhelden, desto stärker ist ihre Wirkung. Nicht umsonst gibt es Zusammenschlüsse wie die X-Men, die Justice League of America oder die Fantastic Four.



Kommentare (0)

There are no comments.

Der PROTEMA Ansatz:
Beratung aus einer Hand

PROTEMA Consulting
mehr erfahren
PROTEMA Engineering
mehr erfahren
PROTEMA Operation
mehr erfahren
PROTEMA Transformation
mehr erfahren
Sie möchten
mehr erfahren?