Sie befinden sich hier: News

03.05.2017 User-Experience-Studie: Entspanntes Ankommen dank autonomen Fahrens?

Selbstfahrende Autos sind keine Zukunftsvision mehr, sondern durch erste Serienfahrzeuge im Alltag erlebbar. Mit der Fragestellung wie autonome Fahrfunktionen wahrgenommen werden, besch├Ąftigen sich Studierende der DHBW Stuttgart im Rahmen einer User-Experience-Studie zum Thema ÔÇ×Autonomes FahrenÔÇť. Drei duale Studierende von PROTEMA - Tatjana Becker, Lara Grahl und Franziska Schawe - waren Teil des Teams. Die Studie wird vom Zentrum f├╝r empirische Forschung (ZEF) der DHBW Stuttgart wissenschaftlich begleitet.

 

200 Testfahrer, darunter einige PROTEMA-Mitarbeiter, haben sich durch eine Probefahrt mit Serienfahrzeugen der Mercedes E-Klasse bzw. des Tesla Model S ein Bild von den autonomen Fahrfunktionen gemacht. Beide Modelle verf├╝gen ├╝ber einen Spurhalte- und Spurwechselassistent sowie automatische Einparkfunktionen.

 

Die Ergebnisse der Studie werden am 22. Juni 2017 von 17 bis 19 Uhr im Rahmen eines ZEF-Forschungskolloquiums pr├Ąsentiert.  Erg├Ąnzend dazu referiert Jumana Al-Sibai, Executive Vice President Sales der Robert Bosch GmbH zum Thema ÔÇ×Automated driving - shaping the future of mobilityÔÇť.

 

Weitere Informationen und Anmeldung unter www.dhbw-stuttgart.de/zef-foko

 

 

Einen kurzen TV-Bericht von N24 ├╝ber die Studie finden Sie unter untenstehendem Link.


Copyright 2017 - PROTEMA Unternehmensberatung GmbH